Schweizermeisterschaft in Grenchen 2021

Die um ein Jahr verschobene Schweizermeisterschaft im Streckensegelflug fand vom 26. Bis 30. Juni in Grenchen statt. Insgesamt nahmen 36 Piloten an der SM teil, 15 Leute in der Mixed 15m Klasse und 21 Flugzeuge in der Mixed Open Klasse. Das Juniorenteam war mit fünf teilnehmenden Piloten dabei, alle sind in der Mixed 15m Klasse geflogen.

Der erste Tag ging mit voraussichtlich guten Segelflugbedingungen los. Der Meteorologe warnte uns aber vor einer Abschirmung über dem Jura, trotzdem wurde für die 15m Klasse ein Racing Task von 260km ausgeschrieben. Obwohl die Optik eigentlich gut war, wurde die Thermik durch die Abdeckung stark abgeschwächt. Viele Bastelten lange neben der Startlinie herum und hofften auf bessere Steigwerte. Aber sobald man den Mut hatte loszufliegen, wurde das Wetter immer besser. Der erste Wendepunkt für die 15m Klasse befand sich am östlichen Ende des Lac de Joux. Dann ging es wieder nordostwärts durchs schlechtere Wetter bis nach Balsthal und schlussendlich über das Mittelland zurück nach Grenchen. Viele mussten wegen fehlender Thermik die Aufgabe früher abbrechen. In der 15m Klasse konnten schlussendlich nur vier Piloten den Task erfüllen.
Sonntags war das Wetter deutlich schlechter vorhergesagt. Es wurde trotzdem gestartet und versucht eine Wertung zu machen. Doch die Steigwerte waren zu schwach, um sich über der Krete zu halten und alle mussten wieder landen. Dieser Tag wurde neutralisiert.
Der Montag sah wieder interessanter aus. Es wurden heftige Gewitter für den Abend prognostiziert, was aber auch thermische Aktivität bedeutet. Es wurde eine AAT Aufgabe mit 1h 15min Mindestzeit ausgeschrieben. Nach dem Start sind einige abgesoffen und mussten ein zweites Mal schleppen. Nach kurzer Zeit braute sich hinter dem Jura eine riesige Gewitterzelle zusammen. Das motivierte zum schnell fliegen und am Boden den Flieger möglichst rasch in den Anhänger zu verstauen. Viele konnten die Aufgabe mit relativ hohen Geschwindigkeiten abschliessen. Und alle Flieger waren vor dem Regen demontiert und im Anhänger versorgt.
Auch auf dem Zeltplatz wurde es leer, das Gewitter brachte so starke Windböen mit sich, dass kein Zelt mehr stehenbleiben konnte.
Obwohl die SM noch zwei Tage gedauert hätte, war dies der letzte Wertungstag. Der Dienstag und Mittwoch war geprägt von einer sehr nassen Grasspiste und über den Tag immer wieder Regenschauer.

Somit stand das Podest fest. In der Mixed Open Klasse gewann Yves Gerster, er war Konkurrenzleiter und Teilnehmer gleichzeitig, 2. wurde Jürg Haas und 3. Remy Hirt. Und in der Mixed 15m Klasse wurde David Leeman 1., Simon Gantner 2. und bester Junior wurde Matteo Merk mit dem 3. Platz.

Danke an das Organisationkomitee und alle Helfer die für eine erfolgreiche Schweizermeisterschaft 2021 gesorgt haben.

 

 

 

 

Bericht von Matteo Merk

© 2014 Swiss Junior Gliding Team - Alle Rechte vorbehalten
Diese Seite wurde mit Rent-a-Site CMS erstellt

CMS: Rent-a-Site.ch